DCV-zertifizierte Ausbildung zum systemischen Coach in Hamburg

shadow

Nachstehend finden Sie die nächsten Möglichkeiten, unsere systemische Coaching-Ausbildung in Hamburg zu besuchen, die ca. alle 6 Monate beginnt. Die genauen Termine der einzelnen Module (Seminare) finden Sie auf den Anmeldeformularen, die Sie herunterladen können. Sie erfahren, wie Sie beruflich und persönlich davon profitieren und welche Kompetenzen Sie erwerben können. Weiterhin wird erläutert, welche Inhalte die Ausbildung umfasst und welche Fördermöglichkeiten uns bekannt sind. Abschließend haben einige unserer Absolventen das Wort.

Statt einer allgemeinen Info-Veranstaltung bieten wir Ihnen ein Telefonat oder persönliches Kennenlerngespräch in unserer Coaching-Praxis in Jesteburg an, um individuell auf Ihre Fragen eingehen zu können.

Daten der systemischen Coaching-Ausbildung in Hamburg

Gruppe H44: Beginn am 22. Februar 2019

Gruppe H45: Beginn Ende August 2019
Termine: siehe Anmeldeformular (unten)
Ausbildungsort: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
Umfang: 8 Module mit insgesamt 20 ganzen Tagen in ca. 9 Monaten
Kosten: 5.980 € (Endbetrag; es fällt keine Mehrwertsteuer an*) inkl. Tagungsgetränke, exkl. Kost und Logis. Eine separate Zertifizierungsgebühr wird nicht erhoben. Studierende erhalten 25% Nachlass im gesonderten Auslosungsverfahren; nur wenige Plätze in manchen Gruppen verfügbar. *umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr.21 a) bb) UStG (als Träger einer privaten Bildungseinrichtung)
Veranstalter: Institut für systemisches Coaching (aetk.de) in Kooperation mit der HAW und deren

Zentrum für Praxisentwicklung (ZEPRA)

Weitere In­for­ma­tio­nen zum Herunterladen:

Welchen Mehrwert erhalten Sie?

Die Coaching-Ausbildung vermittelt Ihnen die wichtigsten Methoden und Inhalte, die Sie zu der Arbeit als selbstständiger Coach befähigen. Darüber hinaus ist sie auch für Menschen relevant, die Coaching-Kompetenzen für personalrelevante Themen nutzen möchten, wie beispielsweise Führung im Allgemeinen, Personalentwicklung, Personalauswahl und Personalbetreuung:

  • Professionalität und Kompetenz: Die Fähigkeit zur Durchführung eines kompletten Coaching-Prozesses
  • Methoden-Kompetenz: Sinnvoller und klientenorientierter Einsatz unterschiedlicher Coaching-Methoden
  • Persönliche Kompetenz: Wissen um die persönlichen Stärken und Schwächen, eigene Grenzen erkennen und anerkennen, Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit, Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion
  • Beziehungsgestaltungs-Kompetenz: Kontaktgestaltung, Aufbau einer vertrauensvollen und wertschätzenden Coach-Klienten-Beziehung, Arbeit mit Projektion und Übertragung
  • Systemische Kompetenz: Systemisches Denken und Handeln, die Frage als richtungsleitendes Instrument für den Klienten, Sprache als Stilmittel, Perspektivwechsel, Bewusstsein für die Wirkkräfte in einem System, Umfeld- und Organisationsanalyse

Inhalte

Folgende Themengebiete werden wir Ihnen vermitteln: Coaching-Grundlagen in Prozess & Praxis, Beziehungsgestaltung, analytisch-strukturierende & emotional-assoziative Coaching-Methoden, der individuelle Coaching-Prozess, Teams & Gruppen als Thema im Einzel-Coaching, vertiefende Professionalisierung. Wir beziehen uns dabei auf Coaching-Methoden, die von namhaften Autoren wie Rauen, Schreyögg, Schulz von Thun, de Shazer, u.a. entwickelt wurden. Alle Seminare werden von zwei erfahrenen Lehrcoachs geleitet.

 

Weitere Informationen zur Gestaltung und Philosophie unserer Coaching-Ausbildung sowie zu den Inhalten finden Sie in unserer Info-Broschüre als PDF (siehe oben).

Abschluss und Zertifikat

Nach der Teilnahmebescheinigung kann ein Zertifikat erworben werden. Dieses wird nach dem erfolgreichen Absolvieren zweier Prüfungen vergeben (mündlich und schriftlich). Eine separate Zertifizierungsgebühr wird nicht erhoben. Die Zertifikate sind anerkannt vom Deutschen Coaching-Verband (DCV) und von der Christopher Rauen GmbH. Somit haben Sie die Möglichkeit, sich beim DCV als Coach zu bewerben bzw. die Aufnahme in die RAUEN Coach-Datenbank zu beantragen.

Impressionen aus unserer Coaching-Ausbildung

För­der­mög­lich­kei­ten

Unsere Coaching-Ausbildung ist anerkannt nach dem Hamburgischen und Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz sowie för­der­fä­hig über Programme des Europäischen Sozialfonds wie dem Bildungsscheck NRW, dem Hamburger Weiterbildungsbonus und dem Schleswig-Holsteinischen Weiterbildungsbonus. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Für Angestellte in Niedersachsen gilt das Programm WiN.

Weitere Informationen finden Sie in der bundesweiten Förderdatenbank. Außerdem erhielten verschiedene Teilnehmer eine Finanzierung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr und die Deutsche Rentenversicherung sowie von ihren Arbeitgebern.

Historie

Wir führen die Ausbildung seit dem Jahr 2005 an verschiedenen Standorten durch (seit 2012 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) und durften bisher 43 Gruppen mit insgesamt 765 Teilnehmern begleiten (von 2005-2016 auch an der Leuphana Universität Lüneburg und von 2007-2011 an der Fachakademie für Sozialmanagement in Hildesheim). Von diesem Netzwerk können auch Sie während und nach der Ausbildung profitieren.

Das sagen unsere Absolventen

  Ich möchte mich für die tolle und lehrreiche Zeit bedanken! Insgesamt empfand ich die Coaching-Ausbildung sehr positiv. Insbesondere eure Empathie und euer Werteverständnis haben mir sehr gefallen und gerade dadurch habe ich mich vom ersten Moment an richtig aufgehoben gefühlt. Auch harmoniert ihr Beiden als Team hervorragend, da ihr euch mit euren jeweiligen Stärken sehr gut ergänzt. Ich bin mir sicher, durch den ganzheitlichen Mix an Inhalten einen sehr guten Einstieg in die zukünftige Arbeit als Coach gefunden zu haben.”

Oliver Rességuier
Personalentwickler Airbus Operations GmbH & Airbus Group SAS

  Für mich war es die ganz besondere Mischung der Ausbildung. Kein Vorgehen nach Schema F. Immer wieder neue Herangehensweisen an die Lehrinhalte – von klar beschriebenen Abläufen über Demonstrationen bis zur Entwicklung eigener Ansätze in Gruppenarbeiten. Die Mischung auch im Hinblick auf die Gruppe, die Dozenten und die nicht nur auf reines Business-Coaching ausgerichtete Ausbildung. Wirklich toll !”

Kerstin Rohde
Heilpraktikerin und freie Unternehmensberaterin

Literaturempfehlung

Für den Einstieg: Rauen C (2005) Handbuch Coaching. (3. Auflage) Hogrefe, Göttingen.

Für Fortgeschrittene: Ryba A, Pauw D, Ginati D, Rietmann S (2014) Professionell coachen. Das Methodenbuch: Erfahrungswissen und Interventionstechniken von 50 Coachingexperten. Beltz, Weinheim. (darin: Alexander B, Kreutzer M: Verhalten und Verhaltensmuster ändern)

Falls Sie spezielle Fragen haben, dann zögern Sie nicht, uns schriftlich oder telefonisch zu kontaktieren.